V

Verlobungsshooting von Meryem & Gökhan,

Location: Villa Eugenia in Hechingen

Villa Eugenia
Die Villa Eugenia in Hechingen im Zollernalbkreis (Baden-Württemberg) war die letzte Residenz der Fürsten von Hohenzollern-Hechingen. Sie wurde als frühklassizistischer Bau 1786/87 errichtet und 1833 im Stil des Spätklassizismus erweitert.
In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts war die Villa Eugenia unter Konstantin, dem letzten Fürsten von Hohenzollern-Hechingen, der Mittelpunkt eines kulturell orientierten Hoflebens. 1838 war Amélie von Leuchtenberg, die ehemalige Kaiserin von Brasilien und Schwester Eugenies, zu Gast.

Als sich Fürst Konstantin 1850 auf seine Besitzungen in Schlesien zurückzog, übereignete er seine Gebäude in Hechingen gegen Zahlung einer Rente an das Haus Sigmaringen. Die offizielle Übergabe des Fürstentums an Preußen am 8. April 1850 fand in der Villa statt. Ein Jahr später übernachtete hier auch König Friedrich Wilhelm IV. 1855 war der spätere Kaiser Wilhelm I. in der Villa untergebracht.

Ab 1918 wurde das Gebäude intensiv für Wohnzwecke genutzt. 1995 kaufte es die Stadt Hechingen, 1999/2000 scheiterten die Sanierungs- und Ausbaupläne eines Privatinvestors, 2001 gründete sich ein Förderverein zur Sanierung. Nach der 2007 abgeschlossenen Generalsanierung steht das Gebäude für kulturelle und private Veranstaltungen zur Verfügung, die Stadt Hechingen hat hier eine Dependance des Standesamts.

(Quelle: Wikipedia)

Vielen Dank für Euer Vertrauen.
Wünsche Euch für Euren ersten Schritt alles Gute für die Zukunft…

Es gibt keine Kommentare